Halbzeit Tandemprojekt

Halbzeit des Tandemprojekts
Am 14.01.2020 trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen neuen Projekts am LOG, um Bilanz zu ziehen und das erste Halbjahr des Projekts zu evaluieren.
Neben der Schulleitung war sogar die Presse vor Ort. Frau Bielesch vom Hanauer Anzeiger zeigte sich interessiert und interviewte eine Lerngruppe. Hier wurde deutlich, dass das Projekt richtig an Fahrt aufgenommen hat: Erste Verbesserungen im Fach für die 11er, eine gute Stoff-Wiederholung für die 12.Klässer durch das Prinzip ,,Lernen durch Lehren“ sowie das gegenseitige Kennen-Lernen und Knüpfen von Freundschaften! Neben Frau Bielesch bekundete auch der anwesende Herr Henry Messer, ehemaliger Schüler am LOG und Beirat des Fördervereins des LOG, Interesse und war recht angetan von der Arbeit der Jugendlichen: ,,Ich war früher selbst hier Schüler und auch damals haben wir uns oft in Lerngruppen organisiert. Diese Tradition wird am LOG nun strukuriert und organisiert weitergelebt!“
Als weiteren Gast durften wir Frau Mareike Hoksch begrüßen, die das Projekt als Vertretung des Landesverbands für Schulfördervereine in Hessen, finanziell überhaupt erst ermöglicht. ,,Es sind vor allem die an verschiedenen Schulen unterschiedlich umgesetzten Varianten des Patenschafts-Projekts, die mich immer wieder begeistern. Auch hier am LOG, wo das gegenseitige Lernen, passend zur Oberstufe, umgesetzt wird, sehe ich einen riesigen Mehrwert für alle Beteiligten!“, resümierte Frau Hoksch in Anwesenheit aller.
Herr Thom, stv. Schulleiter am LOG, fand nur Lob für die 12.Klässer: ,,Es ist schön zu beobachten, dass junge Menschen freiwillig Hilfe leisten und sich sozial engagieren!“ Auch Darko Simic, einer der 12.Klässer und Leiter seiner kleinen Lerngruppe, sieht in dem Projekt für beide Seiten Chancen: ,,Mir hilft es weiter, es macht Spaß und die 11.Klässer fühlen sich an der neuen Schule sicher und können fachliche Schwächen und Startschwierigkeiten am LOG gleich im Keim ersticken!“
Der Projektleiter Herr Marx zeigte sich fürs Erste sehr zufrieden und hofft jetzt schon, im nächsten Jahr die diesjährigen Elfer als Teamleiter ihrer eigenen Lerngruppe ins Projekt integrieren zu können.
Schmackhaft – und das sollte definitiv nicht fehlen – war die Planung einer Abschlussfahrt. Nach kurzer Diskussion entschied man sich für den Besuch eines Freizeitparks am Ende des Schuljahres, der die einzelnen Lerngruppen noch näher zusammenbringen soll.
S. Marx

Herr Marx und einige TeilnehmerInnen des Tandemprojekts. Foto: Hanauer Anzeiger

Das könnte Dich auch interessieren …