Kunst

Kunst am LOG 

 

Im Fach Kunst ist am LOG für jeden etwas dabei. Ans LOG kommen Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Gesamtschulen des Main-Kinzig-Kreises. Damit alle die gleichen Chancen auf einen guten Abschluss haben, wird zu Beginn der Klasse 11 versucht, alle in ihren Fähigkeiten und Kenntnissen auf den gleichen Stand zu bringen. 

In der Einführungsphase wird das Zeichnen großgeschrieben. Es werden Übungen nach speziellen Zeichenschulen durchgeführt, die einen unmittelbaren Erfolg versprechen und stolz auf das eigene Können machen. Parallel dazu erfolgt die Beschäftigung mit Werken aus der bildenden Kunst und das Erlernen von Methoden der Bildanalyse. Im zweiten Halbjahr wird der Umgang mit Farbe erlernt. Am Ende der Einführungsphase erstellt jeder Lernende ein eigenständiges kreatives Werk nach einem der Stile, die während des Unterrichtsjahres behandelt wurden. 

 

Im ersten Halbjahr der Klasse 12 erfolgt eine Vertiefung in Malerei und Grafik durch praktische Aufgabenstellungen. Begleitet wird das praktische Arbeiten durch die Betrachtung dazu passender Werke aus der Malerei und Plastik verschiedener Epochen und Stilrichtungen. Auf diese Weise wird ganz von selbst ein profundes Wissen in Kunstgeschichte aufgebaut, auf das man später in der mündlichen Abiturprüfung zurückgreifen kann. Dazu finden regelmäßig Exkursionen zu wichtigen Ausstellungen statt wie z.B. nach Frankfurt oder zur Documenta nach Kassel. 

 

Im zweiten Halbjahr der Klasse 12 stehen Bildmedien im Vordergrund. Fotografie, Typografie, Printmedien und Webdesign sind die Schwerpunkte, die in Form von theoretischer Erarbeitung (z.B. durch Referate) und in eigenen künstlerischen Projekten bearbeitet werden. Das LOG ist mit Geräten und Programmen für die Arbeit mit analogen wie auch digitalen Techniken gut ausgestattet Sowohl Hard- als auch Software für die Erstellung grafischer Ergebnisse (Plakate, Flyer, Broschüren, bearbeitete Fotos) stehen jedem Schüler und jeder Schülerin in ausreichender Zahl zu Verfügung. Aber auch alte grafische Techniken wie z.B. Hoch- und Tiefdruck können mit Hilfe einer Druckerpresse in praktischer Arbeit eingeübt werden. 

 

In der Klasse 13 gewinnt man einen Einblick in Architektur, Umweltgestaltung und Design. Hier werden verschiedene Techniken des zeichnerischen Entwurfs eingeübt, parallel zur Vermittlung von Kenntnissen über Architekturepochen und Stilrichtungen. Eigene Architekturideen werden auch in Form von Modellen umgesetzt. Das Hantieren mit verschiedenen Materialien eröffnet neue Zugänge und manuell-haptische Erfahrungen, die in dieser Form nur das Fach Kunst bieten kann. Außerdem eröffnet das Fach Kunst immer eine Möglichkeit, aktuelle und persönliche Themen zu bearbeiten, z.B. Leben und Lernen in der Corona-Zeit. 

Kunst innerhalb und außerhalb der Schule: 

Die im Kunstunterricht entstandenen Werke werden in wechselnden Ausstellungen im gesamten Schulgebäude gezeigt und gewürdigt. Die hier entstandenen Schülerwerke werden auch an anderen Orten wie zum Beispiel dem staatlichen Schulamt Hanau mit einer feierlichen Eröffnung ausgestellt. 

Immer wieder werden der Schule Projekte angeboten, durch die die Welt außerhalb der Schule mitgestaltet werden kann. So wurde z.B. eine Mauer neben einem leer stehendem Grundstück im Wohngebiet von Bruchköbel kreativ bemalt und die Stadtbibliothek zeigt regelmäßig zur Weihnachtszeit großformatige Fensterbilder. Der Kunst-Leistungskurs wirkt zurzeit aktiv bei der Frage mit, wie das nördliche Mainufer in Frankfurt neu gestaltet werden kann. Innerhalb dem vom Museum für Architektur betreuten Projekt „DeinUfer“ wurden eigene Modelle angefertigt, deren öffentliche Ausstellung gerade in Planung ist. Neben dem reinen Erwerb der Hochschulreife bietet der Kunstunterricht am LOG also auch die Erfahrung, kreativ auf die unmittelbare Umgebung Einfluss zu nehmen.  

Einblicke in die Werke der Schüler