Corona. Wechselmodell. Update 03.12.2020!

Update 03.12.2020
Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
das am 11.11. in Kraft getretene Wechselmodell wird aller Voraussicht nach bis Ende Januar 2021 Gültigkeit haben.
Für den aktuellen Klausurplan schauen Sie bitte an das Digitale Schwarze Brett im Foyer oder hier auf der Homepage.

Die Pandemielage durch COVID 19-Infektionen berührt in einzelnen Fällen den schulischen Kontext. Im Folgenden fassen wir ein paar Aspekte zusammen, die Sie beachten müssen:
Was muss ich tun?

  • Bei typischen Krankheitssymptomen bleiben Sie bitte zuhause, kontaktieren Sie einen Arzt und lassen Sie eine Testung vornehmen. Sie sind verpflichtet uns (KL/Tutorium und Schulleitung) Ihre Erkrankung bzw. das Testergebnis umgehend mitzuteilen.
    Wir erhalten keine Nachricht vom Labor oder Gesundheitsamt!
    Auch wenn Sie von einer Quarantäne der gesamten häuslichen Gemeinschaft betroffen sind, benötigen wir umgehend Ihre Information und den Bescheid des Gesundheitsamtes.
  • Wenn ein positiver Infektionsfall in der Schule auftritt, wird eine 14-tägige häusliche Quarantäne für die Kontaktpersonen der Kategorie 1 (unmittelbarer Kontakt/Sitznachbar) angeordnet.
    (Während des Wechselmodells gelten alle als Kategorie 2.)
    Vom Gesundheitsamt erfolgt dann ggfs. die Einladung zu einer Testung, in einigen Fällen ist die Quarantäne selbst ausreichend.
    Für die zeitnahe und direkte Kommunikation müssen Sie Ihren schulischen E-Mail-Account (…@log-web.de) täglich prüfen und Ihre private Handy-Telefonnummer (bzw. die der Eltern) über das Tutorium rückmelden.
    Wichtig: nur Schülerinnen und Schüler, die eine Quarantäne-Anordnung haben, sind vom Präsenzunterricht ausgenommen. Für alle anderen besteht die reguläre Unterrichts­verpflichtung.
    Die Quarantäne bei symptomfreien Schülerinnen/Schülern gilt nicht für die weiteren Mitglieder der häuslichen Gemeinschaft.
    Umgekehrt gilt bei Quarantäne eines Mitglieds der häuslichen Gemeinschaft diese nicht für die anderen Mitbewohner, d.h. die Schulpflicht bleibt bestehen.
    Nur wenn eine Person des Hausstandes symptomatisch erkrankt bzw. positiv getestet wurde, müssen alle Personen der häuslichen Gemeinschaft zu Hause bleiben und einen Arzt konsultieren. Weiteres wird vom Gesundheitsamt angeordnet.
  • Schülerinnen und Schüler in Quarantäne ohne Krankheitssymptome haben keine Fehlzeiten, da der Unterricht im Rahmen der Distanzbeschulung fortgeführt wird. Allerdings können Klausuren nicht mitgeschrieben werden.
    Bei einer Erkrankung gelten die üblichen Entschuldigungsregeln.
  • Informationspflicht: Schülerinnen und Schüler müssen im Falle einer Quarantänesetzung die Sie unterrichtenden Lehrkräfte hiervon selbst unterrichten!
  • Nach Ablauf der Quarantäne können Sie unmittelbar wieder am Unterricht teilnehmen, auch wenn Sie noch kein Testergebnis erhalten haben oder nicht zur Testung eingeladen wurden.
    Bitte beachten Sie auch die u.a. Handlungshilfe Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen des Main-Kinzig-Kreises!

Das könnte dich auch interessieren …